Die Module

Durchschnitt: 3.5 (6 Bewertungen)

Die Module

Auf den nachfolgenden Seiten werden die bereits fertigen Module kurz vorgestellt. Diese sind zum Einbau in das Rack vorgesehen und werden (in den meisten Fällen) einfach über einen USB-Hub (am Besten mit einer eigenen Stromversorgung) angeschlossen. Sie ersetzen die Bedienelemente, die man im X-Plane ® Flugsimulator normalerweise mit der Maus am Bildschirm oder über die PC-Tastatur bedienen muss.

Die Module sind so ausgelegt, dass sie (so weit vorhanden) die entsprechenden Befehle an die Software schicken. Sind keine solchen verfügbar, steuern die Module die entsprechenden "DataRefs" direkt. Damit ist auch weiterhin eine Bedienung der Funktionen am Bildschirm bzw. mit der PC-Tastatur möglich. Natürlich ist es nicht möglich, einen Schalter am Modul durch die Bedienung über die Maus oder die Tastatur umzulegen. Deshalb sollte die Bedieneung, wenn ein Modul angeschlossen ist, nurmehr über das Modul erfolgen.

Bei einigen Modulen (z.B. beim RADIO-MODUL) tritt dieses Problem nicht auf, da das Modul die Befehle an die Software sendet und erst die Rückantwort (hier die geänderte Frequenz) anzeigt. Hier ist die Bedienung über alle drei Optionen gleichwertig möglich.

Die Farbgestaltung kann den individuellen Wünschen und Vorstellungen angepasst werden. Ich mags halt mal Mittelgrau-matt. Wenn jemand die Front in Grellrot haben will, kein Problem: die Fronplatten werden nach dem CNC-Fräsen lackiert und dann die Beschriftungen eingraviert. Nur helle Farben sind ein Problem, da auf diesen die weisse Beschriftung (= Farbe des Grundmaterials) nicht gut sichtbar ist. 

So weit vorhanden gibts auch Bilder und die Bedienungsanleitung zum Herunterladen.

 

Art: 
Diverses
Typ: 
International
Version: 
1.0
Autor: 
oe3gsu
Winter-Texturen: 
Nein

APU-AUTOBRAKES Module

Durchschnitt: 4.8 (6 Bewertungen)

APU-AUTOBRAKES Module

FUNKTION

Dieses Modul erlaubt die Bedienung des/der:

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden. Neben dem Teensy ® ist bei diesem Modul auch das Display und die Hintergrundbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Es empfiehlt sich die Verwendung eines HUB mit externer Spannungsversorgung!

ATC Module

Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)

ATC Module

FUNKTION

Dieses Modul erlaubt die Einstellung und Bedienung des SQUAWK (ATC-) Geräts im Cockpit.

Im Display werden der eingestellte Code und der Modus angezeigt. Zum Ändern des Code wird der obere Drehregler verwendet, durch Drücken schaltet man um eine Stelle weiter. Der untere Drehregler erlaubt den Wechsel des Modus.

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden. Neben dem Teensy ® ist bei diesem Modul auch das Display und die Hintergrundbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Es empfiehlt sich die Verwendung eines HUB mit externer Spannungsversorgung!

AUTOPILOT Module

Durchschnitt: 4.7 (7 Bewertungen)

AUTOPILOT Module

FUNKTION

Mit diesem Modul können die meisten Autopiloten im Simulator bedient werden. Natürlich sit die Funktion dabei abhöngig davon, welche Funktionen der Autopilot des Flugzeuges unterstützt. Wenn der kein AutoThrottle kann, hilft auch das modul nichts .-)

Folgende Funktionen werden unterstützt:

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss der beiden Teensy2++ ®. Diese sindmit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden. Neben den Teensys ® ist bei diesem Modul auch das Display und die Hintergrundbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Es empfiehlt sich die Verwendung eines HUB mit externer Spannungsversorgung!

GEAR Module

Durchschnitt: 3.8 (4 Bewertungen)

GEAR Module

FUNKTION

Dieses Modul erlaubt die Bedienung von:

Weiters verfügt es über eine Fahrwerksanzeige (max. 5 Fahrwerke) und 8 Zweiwege-Schalter, die 16 verschiedene Funktionen im Simulator auslösen können.

Das Modul meldet sich als Joystick beim PC an, sobald es über ein USB-Kabel mit diesem verbunden wird. Die Konfiguration der Achsen und der Buttons erfolgt wie bei jedem anderen Joystick auch, im Simulator.

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden.

HSI-ND Module

Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)

HSI-ND Module

FUNKTION

Für die Bedienung des HSI- und ND-Displays habe ich mir dieses dieses Modul gebaut. Es erlaubt die Einstellung von:

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden.  Es empfiehlt sich die Verwendung eines HUB mit externer Spannungsversorgung für die Stromversorgung der LEDs!

MULTI-SWITCH-Modul

Durchschnitt: 3.7 (37 Bewertungen)

MULTI-SWITCH-Modul

Allgemein

Dieses Cockpit Modul erlaubt die Steuerung verschiedener Schalter im Cockpit eines Flugzeuges im Flugsimulator X-Plane ®. Es ist hauptsächlich für kleinere Flugzeuge der GA gedacht, unterstützt jedoch auch die entsprechenden Funktionen größerer Baumuster.

Aufbau

Das Modul besteht aus einer Grundplatte, in die die Schalter montiert sind und einer Platine mit einem Teensy ® 2, der die Schalterstellungen in die entsprechenden Befehle an die Software umwandelt.

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden. Die Stromaufnahme ist nicht kritisch, bei diesem Modul ist nur der Teensy ® mit Strom zu versorgen.

 

RADIO MODUL

Durchschnitt: 4.9 (9 Bewertungen)

RADIO MODUL

Dieses Modul simuliert die Funkgeräte im Cockpit. Es kann in zwei Modi betrieben werden:

Individual-Modus:

Dabei wird eines der 6 möglichen Geräte simuliert:

Bedienfeld-Modus:

Dabei wird das Modul nur als Bedienfeld genutzt. Welches Funkgerät damit bedient (und dessen Frequenzen angezeigt werden) wird dem Modul vom Simulator mitgeteilt. In einigen Flugzeugen des X-Plane ® (z.B. der Fokker 70) wird dieses umgesetzt. Ein einsprechendes RADIO-SELECT-Modul erlaubt die Auswahl auch im eigenen Cockpit.

Aufbau

Das Modul besteh aus einer Grundplatte, in der das Display und die beiden Drehgeber montiert sind und einer Platine mit einem Teensy ® 2, der die Informationen in die entsprechenden Befehle an die Software umwandelt.

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden. Neben dem Teensy ® ist bei diesem Modul auch das Display und die Hintergrundbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Es empfiehlt sich die Verwendung eines HUB mit externer Spannungsversorgung!

 

RADIO-SELECT-Module

Durchschnitt: 2.8 (9 Bewertungen)

RADIO-SELECT Module

FUNKTION

Dieses Modul steuert die Verbindung der Sprechgarnitur mit den Funkgeräten im Cockpit.
Wie im gleichen Bedienfeld im Simulator wird bei COM1/COM2 das Mikrophon zwischen den beiden COM-Funkgeräten umgeschaltet. Bei den anderen Radios wird ein bzw. ausgeschaltet ob diese (die Morse-ID) zu hören sind.

Wird das Modul gemeinsam mit einem RADIO-Modul betrieben, steuert es auch den Modus dieses Moduls.

Zusätzlich enthält es eine Anzeige des OM/MM/IM - Signals (High-Intensity-LEDs, nicht zu übersehen Wink ).

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden. Der Strombedarf ist nicht sehr hoch. Es empfiehlt sich aber trotzdem die Verwendung eines HUB mit externer Spannungsversorgung!

UHR Module

Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

UHR Module

FUNKTION

Schon mal aufgefallen, dass es im Simulator keine Uhr mit Countdown-Funktion gibt? Um Holdings leichter manuell fliegen zu können, hab ich diesem Modul dieses Funktion mitgegeben. Insgesamt kann das Modul:

Anschluss

Der Anschluss erfolgt über den Mini-USB-Anschluss des Teensy ®. Dieser ist mit einem entsprechenden Kabel mit einem USB-Anschluss des PCs zu verbinden. Neben dem Teensy ® ist bei diesem Modul auch das Display und die Hintergrundbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Es empfiehlt sich die Verwendung eines HUB mit externer Spannungsversorgung!